Basiswissen Carbon Eigenschaften Carbon Herstellung Carbon Verarbeitung Carbon Technische Daten Carbon verformbares Carbon technische Anwendungen optische Anwendungen Carbon-Platten Carbon-Rohre Carbon-Stäbe Echt-Carbon-Folie Carbon-Look-Folie Links
Startseite verformbares Carbon

verformbares Carbon


Basiswissen Carbon Eigenschaften Carbon Herstellung Carbon Verarbeitung Carbon Technische Daten Carbon verformbares Carbon technische Anwendungen optische Anwendungen Carbon-Platten Carbon-Rohre Carbon-Stäbe Echt-Carbon-Folie Carbon-Look-Folie Links

Kontakt Sitemap Impressum

verformbares Carbon

eingestellt am: 25.11.2008

Thermoplastisches Karbon in Orthopädie & Modellbau


Thermoplastische Carbonplatten und Carbonrohre lassen sich durch Wärme verformen. So entstehen individuell angepasste Bauteile. Ein anderer Begriff ist auch „Memory-Carbon“. Individuelle CFK-Bauteile können einfach, schnell und kostengünstig gefertigt werden.


verformbare Kohlefaserrohre   Überrollbügel RC-Car aus Memory-Carbon mit 2,0mm Stärke  
Orthopädietechnik: thermoplastisch verformbare Carbon-Platten   Heckspoiler aus Memory-Carbon 0,5mm Stärke für RC-Car 


Verarbeitung thermoplastische Kohlefaser


Die Memory-Karbonplatten oder zu geschnittene Teile davon ca. 10 Minuten gleichmäßig erwärmen. Für flächige Erwärmung im Ofen, punktuell mit Heißluftpistole. Optimale Umformungstemperatur 170°C. Nach Erreichen der Temperatur ist die Platte für 3-4 Minuten verformbar. Nach dem Abkühlen behält das Material die beigefügte Form.

Dieser Vorgang gilt auch für Kohlefaser-Rohre. Tip: die verformbaren Carbon-Rohre vor dem Erwärmen mit Quarzsand füllen, um ein Abplatten an der Biegestelle zu Vermeiden.

Hinweis: Das nun fertige Formteil kann durch erneutes Erwärmen in die ursprüngliche Plattenform zurück gebracht werden. Hilfreiche Eigenschaft, wenn die Umformung im ersten Vorgang nicht optimal war.

aufbereitet durch: Carbon Team Germany GmbH - Lieferant für Kohlefaserbauteile, www.kohlefaser.de, www.carbon-team.de  
Druckbare Version